"Sophia"  Dones "Tankstellenhopper":  Honda CB 125 F  JC84     

Zurück zur Hauptseite:  Zurück zur Hauptseite

galerie
Vorab mal ein paar Pressezitate  über den Wettbewerb damit wir wissen um was es hier geht:

BMW R 1250 RT: "stolze 462 km Reichweite"                                                    BMW R 1250 GS Adventure:  "kommt rechnerisch eben 577 Kilometer weit km"

Yamaha XT 1200 Z Super Ténéré: "Theor. Reichweite Landstraße 452 km"        Honda Gold Wing : "fast 400 Kilometer möglich."


Lächerlich! Ein Motor sollte zwischen den Tankstops auch mal warm werden können.

Dafür muss eine richtige Langstreckenmaschine her:  Hier ist sie: Klick aufs Bild oder direkt zur Bildergalerie

  • Handelname/Ländercode: Honda CBF125M 
  • Baujahr  2021
  • Leergewicht: 117 kg
  • Zul Gesamtgewicht 288 kg
  • Zuladung 171 kg
  • Luftgekühlter Viertakt-Ottomotor mit PGM-​FI Benzineinspritzung EURO 5
  • Treibstoff: Benzin (bleifrei) , E5 und E10
  • Hubraum: 124 cm³
  • Bohrung/Hub: 50x63,1mm
  • Ventilspiel: Einlass: 0,08;  Auslass: 0,20;  beide +/- 0.02
  • Leistung: 8 kW  bei 7500 RPM
  • Drehmoment 10,9 Nm bei 6000 RPM
  • Standgeräusch 79dB(A) bei 3750 U/min
  • Zündkerze CPR8EA-9 (NGK)
  • Motoröl max ein Liter SAE 10W-30 Jaso T903-Standard MA
  • Leerlaufdrehzahl 1500 +/- 100
  • 5-Gang Schaltgetriebe
  • Ritzel vorn 14 Zähne 23801-K0N-D00, hinten 41 Zähne
  • E-Starter ACG Anlasser-Generatorsystem
  • Endantrieb Kette DID 428VIX3    118 Glieder Öl SAE 80 oder 90
  • offizielle Höchstgeschwindigkeit (Deutschland): 95 km/h
  • Teleskopgabel 31mm
  • CBS-Bremsanlage
  • Dreikolben 240mm Scheibe vorn, 
  • 130mm Trommel hinten
  • Reifen Diagonal schlauchlos auf Aluminium-Druckguss-Felgen 18x1,85 
  • vorn 80/100-18 M/C 47P  Original: CST C-910
  • hinten 90/90-18 M/C 51P  Original: CST C-6011
  • Tankinhalt angegeben: 11 l
  • Reichweite theoretisch über 700km
  • tatsächlicher Spritverbrauch, Reichweiten  und aktueller Tachostand siehe:
    Spritmonitor:  Spritmonitor
Nachgerüstetes Zubehör:
Kurzkommentar zum Fahrzeug:   Stand Anfang November 2021 nach 3300km:

Vorab: Wer mit der erbärmlichen Leistung und Höchstgeschwindigkeit, der unsportlichen Sitzposition oder schmalen Bereifung nichts anfangen kann, der braucht nicht weiterlesen. Diesem Personenkreis sei dringend was anderes empfohlen, z.B. die CB 125 R  oder andere Fahrzeuge, die die 125er-Leistungsgrenze voll ausnützen.

Die Kaufentscheidung fiel aufgrund der Papierdaten, wie Spritverbrauch, Reichweite, Reifengröße, Gewicht und zuletzt dem unschlagbar günstigen Anschaffungspreis in Verbindung mit damals sofortiger Verfügbarkeit.
Das nachgerüstete Zubehör, siehe Liste rechts, macht aus der kleinen CB ein alltagstaugliches Arbeitsgerät, das ich jetzt schon nicht mehr missen möchte.
Der propagierte Spritverbrauch und Reichweite wurden offenbar aber unter idealisierten Laborbedingungen weitab des Arbeitsalltags ermitelt. Dass so ein Moped schwer bepackt durchs Voralpenland geprügelt wird, war wohl nicht vorgesehen.  Ich liege derzeit bei  Spritmonitor anstatt 1,5l/100km.

Mit der von vielen anderene CB-Fahren bemängelten Sitzbank habe ich mich wohl inzwischen arrangiert, sie fällt mir nicht mehr negativ auf. Einzig die Fußrasten empfinde ich etwas zu weit vorn montiert, da mir der Bremshebel zu tief vorkommt, als dass ich ihn angenehm erreichen könnte. So kommt das CBS-Bremssystem bei mir kaum zum Einsatz
Das Fahrwerk ist ausreichend stabil und konnte bislang noch nicht an die Grenzen gebracht werden. 
Die originalen CST-Reifen verhalten sich bei warmem Wetter angenehm neutral. und gaben bislang keinen Anlass zu Bendenken. Mal sehen, wie das bei kühleren Temperaturen sein wird, wo man den Reifen wenig Gutes nachsagt.

Autor dieser Seiten und somit verantwortlich dafür:

Impressum Kontakt

letzte Änderung: 17.11.2021